HMB|TEC GmbH Bullet_DMX_ETH_00002-e1478725178769 DMX Ethernet Controller zum Direktanschluss an (W)Lan-Router

DMX Ethernet Controller zum Direktanschluss an (W)Lan-Router

115,00 

Features und technische Daten:

  • Betrieb im (Heim-) Netzwerk über LAN und WLAN
  • Betrieb auch ohne PC/Mac (nur mit Wlan-Router)
  • dadurch getrennt (und sicher) von Internet und (Heim-/Firmen-Netzwerk)
  • Autarke Erzeugung eines DMX-Datenstromes zur unabhängigen Ansteuerung von bis zu 256 DMX Kanälen (aus je 512 Kanal-Univers )
  • letzte Einstellung bleibt aktiv auch bei ausgeschalteter App
  • Anschluss von Scheinwerfer, Spots, Moving Heads, Effektgeräten, Lichtanlagen, Lichtleisten, Homeautomation-Lichtsteuerung)
  • XLR-Anschlussbuchse (3-polig, female)
  • plattformunabhängig (iOS, Android, Windows sofern passende Apps für DMX mit ArtNet, OSC-Protokoll oder H|T-Protokoll)
  • integrierter Webserver zur Konfiguration über Standard-Webbrowser
  • geeignet für Showbühne, Theater, Architektur, Disco, Partykeller

Entwicklung und Produktion: Deutschland

Garantie: 2 Jahre gemäß den geltenden gesetzlichen Bedingungen

Zahlungsarten: Paypal, Kreditkarte, Überweisung auf Bankkonto

Lieferzeit: 1 bis 3 Werktage

Art.-Nr.: DMX-201702 Kategorie: Schlüsselwort:

Produktbeschreibung

Der HMB|TEC «DMX Bullet» ist ein hochintegrierter DMX-Controller, der über das gesamte Netzwerk  (LAN und WLAN) erreichbar ist und direkt an ein DMX-Gerät aufgesteckt oder über Verlängerungskabel verbunden werden kann. Der Controller verfügt über mehrere Datenprotokolle, denen jeweils ein eigener Port zugeteilt wurde. Zur Konfiguration des Controllers verfügt er über einen integrierten Webserver, den Sie mit jedem Standardbrowser über das HTTP-Protokoll zur menügesteuerten Gerätekonfiguration aufrufen können. Die aktuelle Version unterstützt folgende Protokolle:

ArtNet – DMX (Port 6454), Beispiel-App: “Luminair”

OSC (Port 57120), Beispiel-App: “Touch-OSC”

HMB|TEC Special (Port 1470), “DMX-Panel”

Features und technische Daten:

  • Betrieb im (Heim-) Netzwerk über LAN und WLAN
  • Betrieb auch ohne PC/Mac (nur mit Wlan-Router)
  • dadurch getrennt (und sicher) von Internet und (Heim-/Firmen-Netzwerk)
  • Autarke Erzeugung eines DMX-Datenstromes zur unabhängigen Ansteuerung von bis zu 256 DMX Kanälen (aus je 512 Kanal-Univers )
  • letzte Einstellung bleibt aktiv auch bei ausgeschalteter App
  • Anschluss von Scheinwerfer, Spots, Moving Heads, Effektgeräten, Lichtanlagen, Lichtleisten, Homeautomation-Lichtsteuerung)
  • XLR-Anschlussbuchse (3-polig, female)
  • plattformunabhängig (iOS, Android, Windows sofern passende Apps für DMX mit ArtNet, OSC-Protokoll oder H|T-Protokoll)
  • integrierter Webserver zur Konfiguration über Standard-Webbrowser
  • geeignet für Showbühne, Theater, Architektur, Disco, Partykeller

Lieferumfang:

  • DMX-Controller (Ethernet -> DMX) im robusten metallic-blauen Alugehäuse
  • Quickstart-Kurzanleitung

Anschluss und Inbetriebnahme: 

  • Verbinden Sie zuerst den Controller mit Ihrem vorhandenen Wlan-Router, indem Sie den Ethernet-Anschluss (RJ45) des Controller und einer freien Netzwerk-Anschlussbuchse des Routers mit einem sogenannte Patchkabel in der erforderlichen Länge, z.B. 5 Meter, verbinden. Während sich der Router bei diesem Vorgang in Betriebsbereitschaft befinden kann, sollte der DMX-Controller noch nicht mit der Netzspannung  verbinden sein.
  • Verbindende Sie den HMB|TEC DMX-Controller mit dem USB-Kabel an einen freien USB-Anschluss oder ein USB-Netzteil (5V/300mA), indem Sie das Steckernetzteil mit eine in der Nähe befindlichen Netzsteckdose verbinden. Beobachten Sie, dass nun direkt nach dem Einschalten die gelbe LED am RJ45-Anschluss für ca. eine Sekunde aufleuchtet und anschließend zwei Mal kurz blinkt.
  • Nach dem Einschalten benötigt der DMX Controller einige Sekunden zur Initialisierung. Danach sollte am RF45-Anschluss die grüne LED aufleuchten. Dies signalisiert einen erfolgreichen Verbindungsaufbau mit Ihrem Netzwerk.
  • Schließen Sie nun den DMX-Controller an Ihr  DMX-Gerät, z.B. an eine Lichtleiste mit mehreren Einzelspots. Aufgrund der kompakten Bauweise des HMB|TEC DMX-Bullet können Sie den Controller direkt auf an die DMX-Anschlussbuchse (XLR 3-Pin) Ihres Gerätes aufstecken oder aber über ein handelsübliches DMX-Verlängerungskabel (XLR-3 männlich/weiblich) anschließen. In der Regel verfügen die DMX-Geräte über eine Einstellmöglichkeit (DIP-Schalter oder LCD-Menü) für den DMX-Startkanal. Im Zweifelsfall stellen Sie diesen auf Kanal 1, vor allem dann Sie nur ein Gerät am Controller betreiben möchten.
  • Ihr DMX-Controller ist nun bereit Daten über das Netzwerk zu empfangen und diese als DMX-Protokoll zu Ihrem(n) DMX-Gerät(en) zu senden. Der Controller arbeitet auf einer festen IP-Adresse, die aus der Gateway-Adresse Ihres Heimnetzwerkes und einer festgelegten Adressanteil (letztes Oktett) .  Ist Ihre Gateway-Router-IP zum Beispiel mit 192.168.0.1 definiert, dann erreichen Sie den DMX Controller auf der IP-Adresse 192.168.0.222. “222” ist somit der feste Anteil, diese IP sollten Sie daher nicht anderweitig verwenden. Auf Wunsch kann jedoch auch diese Adresse im Setup des Controllers angepasst werden. Die Datenübertragung der DMX-Daten erfolgt je nach gewünschtem Protokoll auf unterschiedlichen Ports. So werden beispielsweise ArtNet-Protokoll-Daten über den Port 6554 vom Controller empfangen. Die vollständige IP-Adresse lautet in diesem Beispiel also 192.168.0.222:6454.
  • Bei der Erstinbetriebnahme sollte Sie die Grundeinstellungen im DMX-Controller vornehmen. Hierzu verfügt der Controller über einen integrierten Webserver, den Sie über die zuvor erwähnte IP-Adresse mit der Endzahl “.222” erreichen. Es genügt somit, dass Sie in Ihrem Browser, z.B. Safari auf dem Mac, in die Adresszeile die URL “http: //192.168.0.222”  (bitte beachten Sie das Ihr Netzwerk u.U. auf einer anderen Basisadresse arbeitet, diese sollte dann entsprechend übereinstimmen).
  • Nehmen Sie nun im Einstellmenü des DMX-Controllers die erforderlichen Einstellungen vor. An dieser Stelle gehen wir auf keine weiteren Details ein, da die Konfiguration über ein selbsterklärendes Menü erfolgt.
  • Der DMX-Controller ist nun bereit und Sie können Ihre DMX-Anwendung starten. Dabei spielt es nun keine Rolle, wo in Ihrem Netzwerk Ihre DMX App läuft, wichtig ist nur, dass die Daten auf der festgelegten IP-Adresse und einem definierten Port ausgetauscht werden.
  • Für den Fall, dass Sie eine mobile App auf Ihrem iPhone oder iPad verwenden möchten, z.B. die HMB|TEC App “DMX-Panel”, stellen Sie sicher, dass sich Ihr Smart-Device im gleichen Netzwerk befindet (siehe unter “Einstellungen”). Normaler Weise müssen Sie hier nichts umstellen, denn in den meisten Fällen sind Sie per Wlan mit Ihrem (Heim-)Netzwerk und auch dem Internet verbunden. In Ausnahmefällen, wo Sie den Router weder an einem vorhandenen Netzwerk oder einem PC/Mac angeschlossen haben, müssen Sie die Konfigurationsdaten Ihres Routers auch dem Smart-Device mitteilen.
  • Die HMB|TEC App “DMX-Panel” aus dem Apple App Store stellt direkt nach dem Start eine Verbindung zuIhrem DMX-Controller her und Sie können sofort über die Bedienoberfläche Ihr DMX-Gerät steuern. Dies setz natürlich voraus, dass Sie Ihre App die Kanalzuordnung und die DMX-Kanalfunktionen richtig zuordnet. Bitte konsultieren Sie hierzu die Beschreibung der App und die Ihres DMX-Gerätes. Im Kapitel “DMX-Protokoll” finden Sie alle notwendigen Hinweise zur Konfiguration (Kanalbelegung) und zu den erforderlichen Einstellungen.
  • Verwenden Sie jedoch eine andere DMX-Anwendung, entweder auf Ihrem Mobilgerät oder Ihrem PC/Mac, dann gelten ähnliche Regeln. Zusätzlich müssen Sie je nach App auch noch die IP-Adresse, den Port und die Betriebsart definieren.
  • Eine sehr beliebte und auch funktionsstarke App ist „Luminair“. Nehmen Sie hier folgende Einstellungen vor:
    • Aktivieren Sie „ArtNet enabled“
    • Tippen Sie jetzt auf „Node“ und aktivieren „Unicast“.
    • Hier geben Sie die IP-Adresse ein: 192.168.0.222 ein und
    • aktivieren daraufhin “Broadcast”, denn dieser Modus arbeitet mit weniger “Overhead” und ist dadurch reaktionsschneller (geringere Latenzzeit)
  • Anwender, die sich Ihre Anwendung und Bedienoberfläche lieber selbst zusammenbauen möchten, sind mit der App “OSC-Touch”bestens bedient. Diese App basiert auf dem OSC-Protokoll. Der DMX-Controller hat hierfür standardmäßig den IP-Port 57120. Die IP-Adresse ist auch hier wieder identisch mit der weiter oben beschriebenen Adresskonfiguration.

Weitere Informationen

Gewicht 1 kg
Größe 200 x 150 x 50 cm
GTIN

0701980957932

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “DMX Ethernet Controller zum Direktanschluss an (W)Lan-Router”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.